Die neue Kantine ist bezugsfertig

Die neue Kantine ist bezugsfertig

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

mit dem Umzug in den neuen Gebäudetrakt eröffnet auch unsere neue Kantine. Geschirr, Bestecke und Tabletts sind eingetroffen und in der Aula laufen die notwendigen baulichen Veränderungen. Der organisatorische Ablauf muss noch im letzten Detail geklärt werden, aber wenn nichts mehr dazwischen kommt, können wir im November 2010 endlich starten mit einem viel versprechenden Provisorium für die Zeit bis zur Fertigstellung unserer neuen Mensa. Das Essen wird von der Catering-Firma Nibelungenland aus Heppenheim warm angeliefert. Es wird frisch gekocht und warm geliefert und besteht aus zwei Gängen, wobei täglich zwischen vegetarischen und nichtvegetarischen Mahlzeiten gewählt werden kann. Ein Beispiel für einen Wochenplan ist auf der Rückseite abgebildet und vermittelt Ihnen einen Eindruck von dem Angebot. Bei einem Probeessen hat sich das Kollegium von der Qualität und dem guten Geschmack des Essens überzeugt: Mit Ausnahme von Fisch und Fleisch hat alles Biolandqualität und es ist nach den Kriterien für gesunde Ernährung zusammengestellt. Kostenlos wirdzum Essen für alle gesprudeltes Leitungswasser aus einem Wasserspender angeboten. Passende Flaschen werden demnächst verkauft, damit der Verbrauch von Plastikbechern möglichst vermieden wird.

Ein Essen kostet drei Euro. Kinder, die sich im ALG II Bezug (Hartz IV) befinden, können seit dem 1.12.2007 einen Zuschuss von zwei Euro pro Mahlzeit beantragen, wenn sie ein Essen in der Schule einnehmen. Anträge werden im Sekretariat ausgegeben.

Das Essen wird in der Regel im Internet bestellt , es kann also bequem von zu Hause aus ausgewählt werden. Für diejenigen, die keinen Internetzugang besitzen, werden wir noch nach anderen Möglichkeiten suchen. Nach einer Anlaufzeit werden sogar Bilder von den Gerichten zu sehen sein, sodass Sie in Ruhe mit Ihren Kindern zusammen auswählen können. Bis morgens um 8.30 Uhr kann das Essen abbestellt oder zusätzlich bestellt werden, in Ausnahmefällen auch über das Sekretariat..

Die Bezahlung erfolgt bargeldlos. Ein fester Betrag wird auf ein Treuhandkonto eingezahlt und von diesem wird dem Verbrauch entsprechend abgebucht.

Schüler und Schülerinnen, die die verkürzte Schulzeit (G8) durchlaufen, werden vorrangig berücksichtigt , falls die Nachfrage das Angebot übersteigt. Wir bitten hierfür um Verständnis, denn zu dieser Regelung sind wir verpflichtet. Wir hoffen allerdings, dass es nicht zu dieser Ausgrenzung kommen wird – Hunger haben schließlich auch die anderen. Zunächst brauchen wir erst einmal genauere Vorstellungen davon, wer an dem Angebot interessiert ist.