Unterrichtsfach Chemie

Unterrichtsfach Chemie

Das Fach Chemie hat am Starkenburg-Gymnasium traditionell einen hohen Stellenwert. Da der Schule derzeit acht ChemielehrerInnen und zwei ReferendarInnen zur Verfügung stehen, kann nicht nur der Regelunterricht problemlos abgedeckt werden, es bestehen auch noch Kapazitäten für ergänzende Angebote. Diese Angebote werden im unteren Teil dieser Seite ausführlich vorgestellt.
Das Starkenburg-Gymnasium verfügt derzeit über drei Experimentalräume, wovon zwei für volle Klassengrößen ausgerichtet sind, der dritte Experimentalraum wird für Oberstufenkurse genutzt. Eine reichhaltig ausgestattete Sammlung gestattet es, den kompletten Lehrplan von Jahrgangsstufe 7 bis 12 experimentell zu erschließen und gibt zudem die Möglichkeit, ein breites Spektrum spezieller Problemstellungen zu bearbeiten. So wird in der Mittelstufe – später in der Oberstufe schwerpunktmäßig – der Chemieunterricht mit Schülerexperimenten gestaltet. Dies gilt besonders für Grund- und Leistungskurse, so dass neben den theoretischen Kenntnissen auch solide Grundkenntnisse im fachgerechten Umgang mit Geräten und Chemikalien vermittelt werden. Alle drei Experimentalräume sind jeweils mit einem Smartboard und einem WLAN-Zugang ausgestattet. Somit finden auch neue Medien, das Internet und spezielle Chemie-Software ihren Einsatz, um das Verständnis und die Anschauung auf allen Ebenen unterstützen zu können. Die große Mediothek mit PC-Arbeitsplätzen und Internet-Zugang ergänzt das Raumangebot. Durch all diese Angebote kann also auf hohem Niveau naturwissenschaftlich gearbeitet werden, was besondere Bedeutung für die Leistungskurse, den Wahlunterricht (WU) und die Arbeitsgemeinschaften hat. So konnten am Starkenburg-Gymnasium seit Einführung der reformierten Oberstufe durchgängig Chemie-Leistungskurse angeboten werden, über die letzten Jahre sogar stets zwei Parallelkurse.
Alljährlich besteht immer am ersten Wochenende im Februar am Tag der offenen Tür die Gelegenheit, sich über die zahlreichen Möglichkeiten und Aktivitäten der Fachschaft Chemie am Starkenburg-Gymnasium zu informieren.

Stundentafel

Mittelstufe
JS 7    2
JS 8    2
JS 9    2
Oberstufe    GK    LK
JS 10 (E 1,2)    2    3
JS 11 (Q 1,2)    3    5
JS 12 (Q 3,4)    3    5

Wahlunterricht (WU)
Ergänzend zum Regelunterricht bietet das Starkenburg-Gymnasium auch naturwissenschaftlichen Wahlunterricht (WU) an. Der WU „Biologie und Chemie im Alltag“ erfreut sich bei den SchülerInnen der Mittelstufe hoher Beliebtheit. Hier haben die SchülerInnen Gelegenheit, in kleinen Gruppen selbst wissenschaftliche Versuche durchzuführen, die im Alltag Bedeutung haben, zum Beispiel Nachweise von Nahrungsbausteinen in Nahrungsmitteln oder Korrosion.
Veranstaltungen / Projekte / Wettbewerbe
TTT-Projekt:
Das TTT-Projekt (Technik-Teams-Talente) wurde von den Schulen in Südhessen, den Südhessischen Unternehmerverbänden und dem Zentrum für Chemie ins Leben gerufen und hat als Ziel, das Arbeiten und Forschen von Schülern, Studenten und Lehrpersonen zwischen den einzelnen Schulformen und der Universität zu fördern. Es gliedert sich am Starkenburg-Gymnasium in zwei Bereiche: Zum einen ist dies die Zusammenarbeit der 5. Klassen des Starkenburg-Gymnasiums mit den 4. Klassen der Schlossschule Heppenheim. Hier experimentieren die Schüler gemeinsam an sechs Nachmittagen, um abschließend die Ergebnisse in einer Präsentation den Eltern und der Öffentlichkeit vorzustellen. Zum anderen kooperieren die Schüler der 8. Klassen des Starkenburg-Gymnasiums mit den Oberstufenschülern der Odenwaldschule Ober-Hambach ebenfalls an sechs Abenden mit abschließender Präsentation. Hierdurch können die hochbegabten Schüler des Starkenburg-Gymnasiums über den normalen Unterricht hinaus ihren Wissensdrang ausleben und sich weiter schulisch steigern und entwickeln.
FB3-Forum:
Hierbei handelt es sich um eine Arbeitsgemeinschaft, die das Ziel hat, mathematisch-naturwissenschaftlich hochbegabte und leistungsbereite  SchülerInnen der Jahrgangsstufen 9 bis 12 zusätzlich  zu fördern und  zu unterstützen. Das Konzept wurde vom Unternehmerverband Südhessen als zukunftsweisend prämiert.
Neben der Förderung Einzelner werden auch die Möglichkeiten und Vorteile der Arbeit im Team nähergebracht.  Die Teilnehmer sollen  ihre Kompetenzen gezielt auszubauen und ihre fachlichen Kenntnisse  vertiefen. Sie werden angeleitet, Untersuchungen, Projektarbeiten und (Forschungs-) Ergebnisse in angemessener Form zu präsentieren. Oftmals werden diese  Arbeiten als  Wettbewerbsbeiträge eingereicht oder der Schulgemeinde in  Ausstellungen oder Vorträgen präsentiert.
„Jugend forscht“ und andere Wettbewerbe:
Die Schüler werden zur Teilnahme an den verschiedenen Fachwettbewerben animiert, während der Teilnahme werden sie hier von einer Lehrkraft betreut und zu außerschulischen Veranstaltungen begleitet. Besonders wichtig erscheinen uns der Landeswettbewerb Chemie „Mach mit!“ für die Mittelstufe und die Chemie-Olympiade, hier sind Schüler des Starkenburg-Gymnasiums in der Vergangenheit mehrfach erfolgreich in Erscheinung getreten (z.B. Bronzemedaille bei der Endrunde der Chemie-Olympiade in Paris).

Exkursionen:
Regelmäßig durchgeführte Exkursionen zu den großen Industriestandorten der Region oder zu aktuellen Ausstellungen, zur ACHEMA etc. ergänzen und bereichern das schulische Angebot.
Lehrpersonen
Fachsprecher:
Herr Löbig
Sammlungsleitung:
Herr Scholz, Herr Müller
Lehrer:
Frau Dr. Eberhardt, Frau Wick,
Herr Löbig, Herr Müller, Herr Schmid, Herr Scholz

Lehrplan G8
http://www.kultusministerium-hessen.de/irj/HKM_Internet?uid=3b43019a-8cc6-1811-f3ef-ef91921321b2
Lehrplan G9
http://www.kultusministerium-hessen.de/irj/HKM_Internet?uid=ea43019a-8cc6-1811-f3ef-ef91921321b2