Unterrichtsfach Politik und Wirtschaft

Unterrichtsfach Politik und Wirtschaft

Allgemeine Informationen zum Fach:

„Wer sich nicht mit Politik befasst, hat die politische Parteinahme, die er sich sparen wollte, bereits vollzogen.“ (Max Frisch)

Die Welt wird immer unübersichtlicher – jeden Tag erreichen uns neue Meldungen über Krieg und Frieden, Finanzkrisen und Reformen, Fusionen und Entlassungen und vielem mehr. Nicht nur für Schülerinnen und Schüler ist es oft schwer, mit dieser Informationsflut an Begriffen umzugehen.

Im Fach Politik und Wirtschaft werden den Schülerinnen und Schülern in den ersten drei Jahren die Grundlagen mitgegeben, um die politischen Ereignisse, die jeden Tag auf sie einströmen, einzuordnen. Es wird zum Beispiel geschaut, wie Wahlen funktionieren. Oder was macht eigentlich der Bürgermeister? Und was passiert bei einer Gerichtsversammlung?

Auf diesem Wissen aufbauend ist es den Schülerinnen und Schülern in der Oberstufe dann möglich, verschiedene Politikfelder – von der Familienpolitik über die Umweltpolitik bis hin zu internationalen Konflikten – aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten, die verschiedenen Interessen, die es wohl immer gibt, zu erkennen und sich selbst dann ein fundiertes Urteil zu bilden – so dass sie mündige und verantwortungsbewusste Bürgerinnen und Bürger werden.

 

Betriebspraktikum:

Infoseite

 

Regelmäßige Veranstaltungen und Besonderheiten:

Bilingualer Unterricht in Sek. I und Sek. II

Leistungskurse in Politik & Wirtschaft

Berlin-Fahrt (fakultativ) in Jgs. 10 (in Zusammenarbeit mit Geschichte)

Exkursionen sowohl zu regional als auch überregional bedeutsamen politischen Lernorten (Hessischer Landtag Wiesbaden; Europäisches Parlament Straßburg)

Podiumsdiskussionen

Planspiel Börse (Jgst. 11/12)

Berufsorientierungstage (Jgst. 11/12)

Betriebspraktikum (Jgst. 10 für G8)

Energie-AG

„Schule mit Courage“ – Schule gegen Rassismus (AG in Kooperation mit Geschichte)