Unterrichtsfach Russisch

Unterrichtsfach Russisch

Allgemeine Informationen zum Fach

Das Starkenburg-Gymnasium hat seit vielen Jahren Russisch als dritte Fremdsprache im Sprachenangebot.

Mit dem Erlernen dieser slawischen Sprache öffnet sich den Schülerinnen und Schülern ein neuer Blickwinkel in den osteuropäischen Kulturraum. So erweitern sie ihren kulturgeschichtlichen Horizont und ihre kulturelle Kompetenz. Vorurteile und Klischees werden abgebaut. In einem zukunftsorientierten Europa sind junge Menschen gefragt, die sich in West und Ost sprachlich und kulturell orientieren und berufliche Perspektiven wahrnehmen können. Gute Russischkenntnisse sind auch auf dem Arbeitsmarkt sehr gefragt.

In den Russischgruppen besteht eine sehr gute Zusammenarbeit zwischen den sog. Fremdsprachenlernern und den Schülerinnen und Schülern mit Familiensprache Russisch. Letzteren bietet der Russischunterricht die Chance, ihr Potenzial an sprachlichen Fähigkeiten und kulturellen Erfahrungen zusammen mit ihren Mitschülerinnen und Mitschülern auszubauen.

Stundentafel

Bedeutung des Schüleraustauschs

Ein Baustein dazu stellt der Schüleraustausch mit der  Schule No. 605 in Sankt Petersburg, einer Schule mit erweitertem Deutschunterricht. dar. Seit 2011 haben sich alljährlich Schülerinnen und Schüler zur Begegnung und zum Meinungsaustausch zusammengefunden. Das Verstehen des anderen Kulturkreises und die Offenheit für das andere Land und seine Menschen werden dadurch in besonderer Weise gestärkt.


Teilnahme an Wettbewerben

Zum regelmäßigen Angebot der Fachschaft Russisch gehört auch die Teilnahme an Wettbewerben wie der Russischolympiade auf Landes- und Bundesebene und dem beliebten Sprachspiel New Amici.


Wahlmöglichkeiten und Stundentafel

Der Russischunterricht beginnt ab Jahrgangsstufe 8 und kann fünf Jahre lang bis zum Abitur fortgeführt werden. Auch in der gymnasialen Oberstufe kann Russisch als dritte oder vierte Fremdsprache in der Jahrgangsstufe 10, d.h. in der Einführungsphase neu begonnen werden.