Erste Notebookschule des Kreises

Erste Notebookschule des Kreises

Am 10. Dezember 2010 wurde unser Gymnasium als erste Notebookschule des Kreises Bergstraße ausgezeichnet. Daher sind wir berechtigt, den Namenszusatz Notebookschule des Kreis Bergstraße zu tragen. Wir freuen uns sehr über die Anerkennung unserer Arbeit und danken sehr für die vielfältige Unterstützung, die wir von Seiten des Schulträgers erfahren!

 

12 gute Gründe für LiNK (Lernen in Notebook-Klassen)

 

  1. Schulung des verantwortungsbewussten Umgangs mit den Neuen Medien.
  2. Kennenlernen des Computers als Arbeits- und Lerngerät.
  3. Verwaltung und Sicherung von Daten.
  4. Studien- und berufsvorbereitende Schlüsselqualifikationen.
  5. Dokumentation und Fixierung des Lernprozesses über mehrere Jahre.
  6. Stärkung des „selbstorganisierten Lernens“.
  7. Erhebliche Stärkung der Präsentationskompetenz.
  8. Unterstützung durch akustische und visualisierende Beispielgebung.
  9. Bessere Illustration von Sachverhalten.
  10. Gemeinsame Besprechung von Hausaufgaben und Unterrichtsergebnissen inklusive der Speicherung der korrigierten Versionen.
  11. Sinnvolle Nutzung von Vertretungsstunden.
  12. Direkte Rückmeldung bei Rechtschreibfehlern (besonderes Training bei LRS).


Der Neustart

Aufgrund der langjährigen Erfahrung als erste Notebookschule des Kreises Bergstraße wird das Notebookschulen-Konzept auf ein flexibleres und verbindliches medienpädogisches Konzept umgestellt:

Verbindliche, an das G9-Curriculum angepasste medienpädagogische Unterrichtsinhalte
Feste Lehrerteams in den Jahrgangsstufen 7-10
Qualifiziertes Medien-Zertifikat des SGH am Ende der Jahrgangsstufe 10
Freie Wahl des Endgerätes (BYOD – bring your own device); siehe Mindestvoraussetzungen
10 Finger-AG (Die Teilnahme in der Jahrgangsstufe 6.2 ist für angehende Schüler der Notebookklassen verpflichtend)

 

Mindestvoraussetzungen (Notebook oder Ultrabook)

Windows 7 Microsoft Office 2013
Virenscanner mit aktuellen Updates
Freier Festplattenspeicher: 50GB
Arbeitsspeicher: 4GB
WLAN Karte mit 54Mbit
Akkulaufzeit: 300 Minuten

Bewährtes bleibt

Die großen Vorteile des Unterrichtens mit der Lernplattform „itslearning“ einerseits und dem Smartboard als Ersatz für die Kreidetafel andererseits werden im Zusammenspiel mit dem persönlichen Notebook eines jeden Schülers deutlich:

Bessere Kommunikation zwischen Lehrern und Schülern
Hausaufgabenbesprechung durch Kontakt zwischen Notebook und Smartboard
Sichtbare Dokumentation von Unterrichtsverläufen auf itslearning.

 

Anmeldeformular für die Laptopklasse