Bundesweiter Vorlesetag am Starkenburg-Gymnasium

Bundesweiter Vorlesetag am Starkenburg-Gymnasium

Zum ersten Mal hat das Starkenburg-Gymnasium am Bundesweiten Vorlesetag teilgenommen. Am Freitag, den 15.11.2013, gab es über den ganzen Vormittag verteilt viele Vorleseaktionen für verschiedene Klassen und Altersgruppen. Organisiert wurde die Veranstaltung von 2 Müttern (Claudia Dames und Corinna Müller), die sich in der Schülerbücherei ViB (VeryImportant Books) engagieren, von Doris Plinski, der Bibliothekarin der Mediothek, und Susanne Kubitza, die als Lehrerin für die Mediothek und das Lesekonzept insgesamt zuständig ist.

Neben Schülerinnen und Schülern, die anderen aus ihren Lieblingsbüchern vorgelesen haben, gab es auch engagierte Eltern, die zu einem Vortrag in die Schule gekommen sind.

Dabei gab es sehr Humoriges von Frau Fuhr zu hören, die aus einem Buch von Eckart von Hirschhausen Passagen vortrug, wie auch sehr Ernstes und Nachdenkliches von Roland Kubitza, der aus der Biographie von Marcel Reich-Ranicky vorlas und dazu passende Musik einspielte.

Zusätzlich konnten Schülerinnen und Schüler auch eigene Werke vorstellen, z. B. las Lea Träger zwei ihrer beeindruckenden Gedichte vor, Hannah Patsch trug eine tolle Kurzgeschichte vor und Paul Edinger las eine Stelle aus seinem Roman, an dem er zur Zeit noch arbeitet.

Besonders erfreulich war, dass wir auch eine Vertreterin der Stadtbücherei, Frau Kanold, zum Vorlesen gewinnen konnten. Frau Menninger von der Buchhandlung May kam mit der Jugendbuchautorin Jutta Wilke zu Vorträgen in die Schule. Im Vorfeld hatten die beiden sich geeinigt, dem 9. Jahrgang nach Jungen und Mädchen getrennt vorzulesen, da sich die Interessen in dem Alter doch sehr unterscheiden.  Spannend war es für die Schülerinnen zu erfahren, welche Hürden ein Buch vom Schreiben bis zur Veröffentlichung nehmen muss. Jutta Wilke beschrieb diesen Weg sehr anschaulich.

Alle Vorleser waren angetan von dem großen Interesse und der Aufmerksamkeit der Schülerinnen und Schüler, so dass die Veranstaltung insgesamt ein großer Erfolg war und auf jeden Fall im nächsten Jahr wiederholt wird.