Französischer Vorlesewettbewerb am SGH

Französischer Vorlesewettbewerb am SGH

« Lire en français » – Schulinterner Vorlesewettbewerb am Starkenburg-Gymnasium in französischer Sprache: ein Ohrenschmeichler für die Zuhörer

Wer am 22. Januar als stiller Zuhörer bei dem von Susanne Kubitza organisierten und von der Französisch-Fachschaft durchgeführten Vorlesewettbewerb in dem von den Farben Blau-Weiß-Rot dominierten und liebevoll geschmückten Raum 2027 anwesend war, konnte mit geschlossenen Augen dem schönen Klang der französischen Sprache lauschen und sich ein wenig nach Frankreich versetzt fühlen.
Erstaunlich, was die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 6-9, die sich als Klassensiegerinnen und -sieger dem Wettbewerb gestellt haben, beim Vorlesen in der Fremdsprache geleistet haben – und das bei den Jüngsten erst nach einem halben Jahr Unterricht in Französisch. So hatte die dreiköpfige Jury, bestehend aus Mitgliedern der Französisch-Fachschaft sowie Frau Dressler (aus der Elternschaft), die Muttersprachlerin ist und die Jury dankenswerter Weise schon zum wiederholten Mal mit großem Einsatz unterstützt hat, manches Mal alle Mühe, die jeweils besten Vorleserinnen und Vorleser des Jahrgangs (siehe unten stehende Namensliste) zu ermitteln, welche sich in den Kategorien Aussprache, angemessenes Lesetempo, Betonung, Beachtung der Satzzeichen, Lesekorrektheit und Textverständnis zu beweisen hatten: Aufregung bei den Wettbewerbsteilnehmern, rauchende Köpfe, konzentrierte Blicke und gespitzte Ohren bei den Jury-Mitgliedern. Am Ende des Wettbewerbs, der am Starkenburg-Gymnasium mittlerweile schon Tradition ist: strahlende Gesichter, denn als Sieger durften sich tatsächlich alle fühlen, die sich dieser Herausforderung gestellt und der schönen französischen Sprache Stimme und Ohr geliehen hatten.
Nun dürfen sich die Siegerinnen und Sieger auf die nächste Herausforderung freuen, denn am Donnerstag, d. 17. Juli 2014 wird es einen schulübergreifenden Wettbewerb geben, an dem weitere 5- 6 Gymnasien des Kreises teilnehmen werden und der schon im letzten Jahr von Susanne Kubitza organisiert wurde und ein voller Erfolg war. Und wer den Klang der französischen Sprache mag, sei dann herzlich eingeladen, als stiller Zuhörer dabei zu sein.

Die diesjährigen Siegerinnen und Sieger des Vorlesewettbewerbs:
Jg. 6: Elena Schmidt/Luca Rudolph (1.), Lea Katharina Metz (2.)
Jg. 7: Frederic Müller (1.), Paula Holzer (2.), Marlon Röhrig (3.)
Jg. 8: Johanna Lapp (1.), Natalie Efiamarho (2.), Mara Gramlich (3.)
Jg. 9: Kevin König (1.), Chahid Tama (2.), Nico Bodensohn (3.)
Muttersprachler: François Dressler (1.), Laurène Perez-Adler/Laetitia Kovacevic (2.)