Attraktiver Abschluss der Außenarbeiten am Starkenburg-Gymnasium – mit Bürgerbeteiligung

Attraktiver Abschluss der Außenarbeiten am Starkenburg-Gymnasium – mit Bürgerbeteiligung

Unter Federführung des Kreises werden derzeit die Bauarbeiten am Starkenburg-Gymnasium zu Ende gebracht. Nachdem in den letzten Jahren das gesamte Schulgebäude renoviert wurde (wir berichteten mehrfach), bekommt jetzt das Gelände ein neues Gesicht. Die gärtnerischen und landschaftsarchitektonischen Arbeiten sind auch schon zu einem großen Teil abgeschlossen, neue Grasflächen sind, z.T. unter tatkräftiger Mitwirkung des Kollegiums, eingesät, Sitzgruppen und eine Agora sind entstanden. Der Sportunterricht und die Pausengestaltung können nun ebenfalls nach draußen verlagert werden, u.a. da mehrere Tischtennisplatten im Außenbereich installiert wurden.
Nun plant die Schule noch einen großen Wurf: Unter der verantwortlichen Bauleitung des Kreises entsteht auf der „Nordwiese“ ein großer Kletterpark. Die dort seit Jahren etwas lästig wirkenden Betonstelen, sie wurden zwar mittlerweile durch gelungene Graffiti von Kunstkursen verschönert (siehe Foto), bilden den Grundstock für die Befestigung von Seilen, und Leitern, Haken und Ösen und allem, was für eine anspruchsvolle Pausenkletterei benötigt wird.
Der finanzielle Anschub gelang durch lange angesparte Mittel des Schulfördervereins, doch noch fehlt ein großer Betrag für die Verwirklichung. In diesem Zusammenhang bedankt sich die Schule bei den zahlreichen Helfern der letzten Jahre, die durch unermüdlichen Kaffeeverkauf, Getränkeausschank und mütterliches Kuchenbacken diesen Grundstock an Mitteln geschaffen haben!
Mit Hilfe eines Sponsorenlaufes, der parallel zu den diesjährigen Bundesjugendspielen am 11. Juni stattfinden wird, soll ein Großteil des noch fehlenden Geldes erlaufen werden. Alle Schülerinnen und Schüler des Starkenburg-Gymnasiums beteiligen sich an dieser Aktion und suchen derzeit ihre Sponsoren. Auch Sie können also mit einer kleinen Spende das Projekt unterstützen, indem Sie Ihr Nachbarkind, Ihren Neffen oder Enkel als Sponsor für jede gelaufene Runde mit 50ct oder 1€ unterstützen.
Um das Außengelände möglichst lange in diesem schönen, neuen Zustand zu erhalten, wird die begonnene Einzäunung des Schulgeländes zu Ende geführt. So können kommende Schülergenerationen von der neuen Attraktivität des Schulgeländes profitieren.

Der Ist-Zustand