SGH komplett saniert

SGH komplett saniert

Pressemeldung vom 27. Mai 2014, 10:13 Uhr

Landrat Matthias Wilkes übergibt die Außenanlage als letzten Bauabschnitt // Handsignierte Handschuhe von Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel als Geschenk

Kreis Bergstraße (kb.) Nach rund sechsjähriger Bauzeit sind die Sanierungs- und Erweiterungsarbeiten am Heppenheimer Starkenburg-Gymnasium abgeschlossen. „Die Strapazen und streckenweise schwierigen Unterrichtsbedingungen haben ein Ende und das lange Warten hat sich gelohnt und ausgezahlt“, begrüßte Landrat und Schuldezernent Matthias Wilkes die Gäste der Einweihungsfeier. „Der neugestaltete Schulkomplex ist durchaus gelungen und bietet den rund 1000 Schülern und 110 Lehrern beste Rahmenbedingungen und Voraussetzungen um nötiges Fachwissen zu erlernen und vermitteln zu können. Mit der Fertigstellung des Bauobjektes ging eines der größten Schulbauprojekte im Kreis Bergstraße zu Ende“.

Mit den neuen Räumlichkeiten wurde den ständig steigenden Anforderungen an den Unterricht und der hohen Nachfrage nach einem Ganztagsangebot Rechnung getragen.&edsp;Neben den neuen Räumen für Naturwissenschaft und Kunst wurden auch eine Bibliothek mit Schüler- und Lehrerarbeitsplätzen und eine Mensa errichtet.

Alle Räume sind durch Rampen und Aufzüge barrierefrei zu erreichen. Weiterhin wurde ein zweites Atrium geschaffen, welches durch die verglaste Dachkonstruktion einen witterungsunabhängigen Aufenthaltsort bietet und so zum Herzstück des Schulgebäudes wurde.

Im Juli 2013 wurde der Schule die neue Mediothek übergeben, ein besonderes Markenzeichen, denn das Starkenburg-Gymnasium ist bislang die einzige „Notebook-Schule des Kreises“. Diese Auszeichnung unterstreicht das ausgeprägte Medienkonzept der Schule und deren Lehrern. Den Schülern ermöglicht dieses Konzept ein Lernen mit individuellen Notebooks und ein selbstorganisiertes Lernen an individuellen Lernorten.

Mit Abschluss der Arbeiten im Außenbereich wurden die Baumaßnahmen am Starkenburg-Gymnasium beendet.

Die Gesamtkosten des Bauprojektes belaufen sich auf insgesamt 21,2 Millionen Euro.

Aufgrund hoher Investitionskosten mussten die öffentlichen Ausschreibungen europaweit erfolgen. Umso erfreulicher ist es, dass rund 38 Prozent aller Aufträge an Unternehmer und Handwerker in der Region vergeben werden konnten. 22 Prozent dieser Aufträge erhielten Betriebe im Kreis Bergstraße.

Neben den zahlreichen Glückwünschen hatte Landrat Matthias Wilkes auch ein Überraschungsgeschenk des wohl bekanntesten Schülers des Starkenburg-Gymnasiums für „seine“ alte Schule mit im Gepäck. „Im Namen von Sebastian Vettel darf ich der Schule herzliche Glückwünsche überbringen und als Erinnerung und kleines Andenken seine original und handsignierten WM-Handschuhe des Barcelona-Rennens überreichen“, freute sich der Landrat.

Quelle: Heppenheim