Schulwettbewerb Jugend debattiert am 01.12.14 am Starkenburg-Gymnasium

Schulwettbewerb Jugend debattiert am 01.12.14 am Starkenburg-Gymnasium

„Gute Debatten sind eine Voraussetzung lebendiger Demokratie und eines gelingenden Zusammenlebens in unserer vielfältigen Gesellschaft. Debattieren heißt: Stellung beziehen, Gründe nennen, Kritik vortragen – gegen- und miteinander“, so lautet es nicht nur auf der Homepage von „Jugend debattiert“, einer Initiative von und unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten, sondern das war auch das Credo des diesjährigen Schulwettbewerbs der Jahrgangsstufe 9 am Starkenburg-Gymnasium.

Unter der Leitung von Nico Hentschel debattierte dessen 9er WU-Kurs auf der Bühne der Aula des SGH vor den Augen und Ohren vieler Mitschüler/innen aus unterschiedlichen Jahrgangsstufen zu den Themen „Soll die Türkei in die EU aufgenommen werden?“, „Soll ein Auslandssemester in der Oberstufe Pflicht werden?“, „Soll die Deutsche Bahn AG wieder verstaatlicht werden?“.

Leider musste aufgrund kurzfristiger Ausfälle vereinzelter Mitschüler eine Debatte ausfallen. In einer weiteren Debatte sprang glücklicherweise kurzfristig Meike Jordan ein und stärkte so ihrer Mitstreiterin Stephanie Wäsch argumentativ den Rücken. Alle angetretenen Debattanten bewiesen sich in erfreulicher Art und Weise in den Disziplinen Ausdrucksvermögen, Gesprächsfähigkeit, Sachkenntnis und Überzeugungskraft, da waren sich die Juroren (Fr. Herbst, Fr. Rupp, Fr. Wüstner, Hr. Backs, Hr. Hentschel und Hr. Kurz) allesamt einig.

Im Finale wurde zum besonders kontroversen Thema „Soll in Deutschland eine Kinderlosen-Steuer eingeführt werden? debattiert. Hier konnten sich Hans Stephanie und Julian Lautenscheidt gegen Felicitas Topschall und Jonas Gölz durchsetzen. Beide Sieger werden das Starkenburg-Gymnasium im Regionalwettwebewerb, der im nächsten Jahr am SGH stattfinden wird, gegen die Debattanten der anderen Schulen aus dem Kreis Bergstraße vertreten.

Wir wünschen dem WU-Kurs von Herrn Hentschel im Verlauf des Schuljahres weiterhin viele interessante Pro- und Contra-Diskussionen und den Siegern des Wettbewerbs viel Erfolg und gute Argumente für die nächste Runde!