Das SGH macht mit beim Bundesweiten Vorlesetag am 20. November

Das SGH macht mit beim Bundesweiten Vorlesetag am 20. November

Der Bundesweite Vorlesetag findet in diesem Jahr zum 12. Mal statt! Am 20. November 2015 lesen wieder zahlreiche Bücherfreunde und Prominente im Starkenburg-Gymnasium aus ihren Lieblingsbüchern vor. Mit dabei sind auch die Bundestagsabgeordnete Christine Lambrecht,  Bürgermeister Rainer Burelbach, Lothar Späh (ein berühmter Rezitator), Irene Menninger von der Buchhandlung May, Christine Kanold von der Stadtbücherei, der Kreisbeigeordnete Heinz Klee und natürlich viele SchülerInnen, LehrerInnen und Eltern.

Der Bundesweite Vorlesetag gilt als das größte Vorlesefest Deutschlands: Die Initiatoren DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung möchten vor allem Begeisterung für das Lesen und Vorlesen wecken. Mit knapp 30 verschiedenen Leseangeboten (s. Programm) dürfte dies am Starkenburg-Gymnasium ganz sicher gelingen.

Der Aktionstag folgt der Idee: Jeder, der Spaß am Vorlesen hat, liest an diesem Tag anderen vor – zum Beispiel in Schulen, Kindergärten, Bibliotheken oder Buchhandlungen. Im vergangenen Jahr gab es eine Rekordbeteiligung: Nahezu 83.000 Vorleserinnen und Vorleser beteiligten sich am Bundesweiten Vorlesetag 2014, darunter viele Prominente aus Politik, Kultur und Medien.

Zeit Vorleser Autor / Titel Für  Jg: Raum
1. Std. Simon Buch (5b) Sempé / Goscinny:  Der kleine Nick u. die Mädchen 5d  
  Max Enders, Cara Staib (6b) Hugos geniale Welt; Familie Pompadauz 5c  
  Jonas Klapper (5e) Anna Ruhe: Seeland – Per Anhalter zum Strudelschlund 5a  
  Leonidas Ziegler (5e) Robert Muchamore: Topsecret 1 – Der Agent 5b  
  Frank Sticksel Joachim Meyerhoff: Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war 9 – 12  
  Uwe Koltzsch Markus Zusak: Die Bücherdiebin 7 – 9  
   
2. Std. Bernhard Zotz Erich Fried: Gedichte 10 – 12  
  Armance Cassagne (E 1) Jan A. Verschoor / Gérard Hérin: Le blessé du parking 8 – 9  
  Patricia Fuhr Giulia Enders: Darm mit Charme (Humorvolle Annäherung) 10 – 12  
  Frau Kanold (Stadtbücherei) Ursula Poznanski: Die Verratenen 6 – 8  
   
3. Std. Rainer Burelbach (Bürgermeister) Kevin Henkes: Dann kam Joselle 5e  
  Christine Lambrecht (MdB) Wolfgang Herrndorf: Tschick 7 – 9  
  Sylvie Dressler (Französin) Eric Emmanuel Schmitt: Odette Toulemonde 10 – 12  
  Irene Menninger (Bücherstube May) Ursula Poznanski: Layers 9 – 12  
  Kim Strauch (6b) Die Vampirschwestern 6a  
  Fenja Wanzel (6b) Hello Marie 6e  
   
4. Std.

alle Vorleser:         Empfang durch Herrn Zotz

Musik I
   
5. Std. Ulrich Späh Morgenstern: Gedichte 7 – 12  
  Sarah Pruß J.S.Foer: Extremely loud und incredibly close 8 – 9  
  Merve Bicer (E 1) Louis Sachar: Löcher 7 – 8  
  Heinz Klee (Kreisbeigeordneter) Heinz Klee: Lust auf Dorf? 9 – 12  
  Schüler der 7a Balladen 5 – 7  
  Lilith Hanssen (6b) Rico, Oscar und die Tieferschatten 6d  
 
6. Std. Katja Eicke Carpenter: Catweazle 6c  
  Axel von Studnitz Fynn: Hallo Mister Gott, hier spricht Anna 6b  
  Laetitia Perez-Adler (Französin) Romain Gary: La vie devant soi 10 – 12  
  Samana Tabibi (Q3) Poetry Slam (eigene Werke) 7 – 12  
  Oliver Korrell John Green: Paper Towns 10 – 12  
  Cyrielle Chavigny Bertrand (F. Ass.) Krystelle Jambon / Laurent Jouvet: Photos interdites 7 – 8