Ein riesiges Erlebnis

Ein riesiges Erlebnis

Am Mittwoch, den 25.01.2017, fand der Kreisentscheid in der Sportart Handball in Birkenau statt. Seit langem war das Starkenburg-Gymnasium erstmalig mit 3 Mannschaften vertreten. Es nahmen zwei Jungenmannschaften und eine Mädchenmannschaft am Turnier teil.

Die Mädchenmannschaft musste im ersten Spiel gegen den Favoriten aus Bensheim antreten. Die Mannschaft lag schon vor dem Spielbeginn 0:2 zurück, da das AKG im Vielseitigkeitsparcour, den jede Mannschaft vor Turnierbeginn absolvieren musste, schneller war und somit zwei Tore gut geschrieben bekommen hat. Die Mannschaft kam schlecht ins Spiel rein und lag schnell 5:1 zurück. Nachdem das AKG im Angriff ein bisschen nachgelassen hat, hat die Mannschaft auf zwei Tore aufgeschlossen. Nach dem Seitenwechsel konnte die Mannschaft des AKGs die Führung behaupten und gewannen das Spiel. Im zweiten Spiel wollte man die vorige Niederlage vergessen und hat sich fest vorgenommen das Spiel gegen die Heimmannschaft aus Birkenau zu gewinnen. Die Zwei-Tore-Führung der Birkenauer wegen der Regelung des Parcours war schnell aufgeholt und zur Halbzeit lag das SGH mit 9:8 vorne. Diese Führung konnte die Mannschaft nicht bis zur Schlussminute halten und unterlagen der Heimmannschaft. Das letzte Spiel um Platz Drei konnte die Mannschaft souverän gewinnen und jede Spielerinnen konnte sich in die Torschützenliste eintragen.

Die Erste Jungenmannschaft konnte das erste Spiel gegen die Langenbergschule aus Birkenau klar gewinnen. Zwischendrin lag das SGH mit 12:1 vorne. Die Jungs sahen das Spiel als Chance sich einzuspielen, da sie in drei verschiedenen Vereinen spielen. Das nächste Spiel musste unter dem SGH I und dem SGH II ausgemacht werden. Letztendlich wurde auch dieses Spiel klar gewonnen und somit standen zwei klare Siege auf dem Konto der SGH Jungs. Das dritte und entscheidende Spiel musste gegen den Derbygegner aus Bensheim absolviert werden. Noch vor Spielbeginn, lag das AKG mit zwei Toren vorne, da sie im Parcour schneller waren. Trotzdem kämpfte sich die Mannschaft in der ersten Hälfte ins Spiel rein und konnten auf ein Tor anschließen. In der zweiten Hälfte konnte dennoch nicht an diese Leistung angeknüpft werden und somit gewann das AKG mit 19:22. Das letzte Spiel musste das Team gegen die zweite Mannschaft des AKGs bestreiten. Das SGH war klarer Favorit in dieser Partie und konnte schlussendlich auch einen letzten wichtigen Sieg einfahren.

Das Trainerteamer, gebildet aus Fr. Richter und Leon Brüning, konnte durchaus zufrieden mit der Leistung aller Mannschaften sein. Aber auch für alle Spieler und Spielerinnen war dies ein riesiges Erlebnis. Somit kamen die Zweite Jungenmannschaft alsauch die Mädchenmannschaft auf einen guten dritten Platz. Die erste Jungenmannschaft holte den 2. Platz und qualifizierte sich dadurch für den Regionalentscheid am 08.03.2017.