Märchenhafte Stimmung im Starkenburg-Gymnasium

Märchenhafte Stimmung im Starkenburg-Gymnasium

Im Rahmen der Märchenwoche für die fünften Klassen des Starkenburg-Gymnasiums in Heppenheim standen am vergangenen Mittwoch, passend zum Thema  „Märchen“, die „Bremer Stadtmusikanten“ auf der Bühne in der Aula. Vorgeführt wurde das modernisierte Märchen von Schülern und Schülerinnen aus der sechsten und siebten Klasse. Henri, der Hahn, lebt auf einem Bauernhof, doch er will mehr von der Welt sehen. Er zappt sich durch das Fernsehprogramm und stößt auf die Casting-Show „Deutschland sucht den Superstar“. Louis Maurer verkörpert die Rolle des Dieter Bohlen glaubhaft. Sein Kommentar „Mädchen, hör auf zu denken! Sing lieber, denn das kannst du wenigstens!“ lässt das Publikum kurz auflachen. Henri (Sydney Schiffel), verfolgt die Show voller Eifer und  entschließt sich, selbst beim Casting in Bremen vorzusingen. Seine Freunde vom Bauernhof begleiten ihn auf seiner Reise und begeben sich auf ein großes Abenteuer. Im Wald begegnen sie einer Räuberbande, angeführt von Sara Kosch.  Es gelingt den Tieren, die Bande mit Hilfe von Henris Gesang zu vertreiben, sodass sie das Haus der Räuber einnehmen können. Sie beschließen, das Casting in Bremen nicht mehr aufzusuchen und stattdessen in den Ruhestand zu gehen.

Inszeniert wurde das Stück bereits in der Projektwoche im Sommer 2016 von Christiane Ziegler-Zimmermann mit Unterstufenschülern. Tatkräftige Unterstützung bekam sie auch bei den jetzigen Proben von den ehemaligen Abiturientinnen Kathrin Jobst und Lena Thoß. Die entsprechenden Requisiten wie Melkeimer, Strohballen und Leiter stellte ein Landwirt aus Hambach zur Verfügung. Nach vier anstrengenden Probentagen und viel Engagement seitens der SchauspielerInnen war die Aufführung auch dieses Jahr wieder ein voller Erfolg. Am Ende der Vorführung folgte tosender Applaus und begeisterte Fünftklässler gingen zurück in ihre Klassen.

Gleich am nächsten Tag folgte eine weitere Veranstaltung im Rahmen der Märchenwoche, nämlich eine Aufführung der  Märchenoper „Hänsel und Gretel“ durch die „Junge Oper Detmold“, die mit ebenso großer Begeisterung von den Schülern aufgenommen wurde.