Starkenburg-Gymnasium beim Schulwettbewerb Jugend debattiert auf Landesentscheid Hessen Süd erfolgreich

Starkenburg-Gymnasium beim Schulwettbewerb Jugend debattiert auf Landesentscheid Hessen Süd erfolgreich

Am Donnerstag,30.März, fand am Taunus-Gymnasium in Königstein der Wettbewerb „Jugend debattiert“ statt, in dem die Sieger der Regionalverbünde Hessen Süd gegeneinander antraten, um die Sieger für den hessenweiten Landesentscheid zu ermitteln. Angetreten waren insgesamt 16 Debattanten und Debattantinnen aus den  Sekundarstufen I und II. Die Debatten bestehen aus einer Eingangsrede für jeden Debattanten, zwölf Minuten freier Aussprache und einer Schlussrede.

Die erste Debatte für die Sek I ging über das Thema „Soll eine Katzensteuer eingeführt werden?“. Die Fragestellung in der zweiten war: „Sollen an öffentlichen Schulen in Hessen Spezialklassen für besonders leistungsstarke Schüler eingerichtet werden?“.  Die Themen  für die Sek II lauteten: „Sollen in der Sekundarstufe II die herkömmlichen Schulfächer durch fächerübergreifenden „Phänomen-Unterricht“ ersetzt werden?“ sowie „Soll der Polizei erlaubt werden, DNA-Spuren auch zur Bestimmung der äußeren Erscheinung von Straftätern zu nutzen?“.

Für das Starkenburg-Gymnasium trat Daniel Lerch, Jahrgangsstufe 10,  in zwei Diskussionsrunden gegen jeweils drei Konkurrenten aus jeweils anderen Regionalverbünden an. Debattiert wurde auf hohem Niveau, da einige TeilnehmerInnen bereits mehrfach an dem Wettbewerb teilgenommen hatten. Als Schulsieger des Starkenburg-Gymnasiums war Daniel in einem professionell angeleiteten Rhetorik-Seminar auf die Feinheiten des Debattierens vorbereitet worden. Er überzeugte die Jury in beiden Runden vor allem durch seine überragende Sachkenntnis und die Schlagkraft seiner Argumente sowie durch sein hohes sprachliches Niveau. Insgesamt gelang es ihm mit einer Urkunde und einem vierten Platz ausgezeichnet zu werden.

Den ersten Platz belegte mit Clarissa Noe von der Martin-Luther-Schule aus Rimbach ebenfalls eine Schülerin aus dem Regionalverbund Hessen Süd, die sich damit für das Landesfinale am 28. April im Hessischen Rundfunk qualifizierte. In der Sekundarstufe I belegte Sanna Ahmad vom Lessing-Gymnasium Lampertheim ebenfalls den vierten Platz. „Ein schöner Erfolg für den Verbund Bergstraße/Odenwald!“, freuten sich die Koordinatorin des Regionalverbunds, Regine Jochmann-Munder von der Geschwister-Scholl-Schule aus Bensheim sowie die anderen begleitenden Lehrkräfte, die teilweise als Juroren bzw. als Zeitwächter in diesem interessanten Wettbewerb eingesetzt waren.

Christiane Wüstner, SGH