Wiedersehen 50 Jahre nach dem Abitur in Heppenheim

Wiedersehen 50 Jahre nach dem Abitur in Heppenheim

Es war die Zeit der ersten Großen Koalition unter Kanzler Kurt Georg Kiesinger, die Beatles kamen mit „Sgt. Peppers Lonely Hearts Club Band“ groß heraus, Aretha Franklin wurde mit „Respect“ Spitzenreiterin der US-Charts, und die ersten Farbfernseher kamen in die Wohnstuben. Es war auch das Jahr, in dem die Studentenrevolte begann. Und: Zwölf junge Männer bestanden am gerade neu errichteten Starkenburg-Gymnasium ihr Abitur. Der Kern dieser Klasse pflegt noch nach 50 Jahren die Freundschaft, indem sie jeweils an Pfingsten gemeinsam auf Klassenfahrt in der Form eines Survival-Zeltcamps gehen.

Präsentation des Pfingstcamps

Zum Ehemaligentreffen am Samstag, 9. September, von 16 bis 19 Uhr lädt diese ehemalige Klasse 13 M2 Freunde und Schulkameraden „zum nostalgischen Erinnerungsschwelgen, gepflegten Ablästern über den großenteils längst verblichenen Lehrkörper und Erschrecken über den Anblick jahrzehntelang Aus-den-Augen-Verlorener“, wie es im Einladungsschreiben heißt. Treffpunkt ist das Gymnasium an der Gerhart-Hauptmann-Straße..

Es gibt viele schon historische Bilder aus der Welt des Starkenburg-Gymnasiums sowie eine Präsentation des Pfingstcamps zu sehen. Für das leibliche Wohl sorgen die aktuellen Abi-Klassen.

(c) Echo Online 01.09 .17