D A N K E

D A N K E

Liebe Schülerinnen und Schüler des Starkenburk-Gymnasiums!
Von ganzem Herzen danke ich Euch für Eure großzügige Spende in Höhe von 1.050,00 EUR vom 10. Oktober 2017 für das MISEREOR-Partnerschaftsprojekt
„Schulen für eine bessere Zukunft“ (Projekt-Nr. 13501).
Zum sechsten Mal jährt sich in diesem Jahr im Südsudan die Staatsgründung. Die anfänglich große Freude ist jedoch gewichen: Wegen unversöhnlichen ethnischen Rivalitäten werden immer wieder Menschen getötet; Waffenstillstände werden gebrochen; Die UN warnen vor einer drohenden Hungerkatastrophe. Ob sich das Land zu einem stabilen Staat entwickeln kann, scheint im Moment fraglicher denn je. Doch in Zeiten der Not sind Zeichen der Hoffnung und Zukunft besonders wichtig. So unterstützt MISEREOR Partnerorganisationen, die auch in dieser Krise der Bevölkerung zur Seite stehen und denen wir sehr dankbar sind für die geleistete Arbeit unter teils extrem schwierigen und gefährlichen Bedingungen. Wir legen die Schwerpunkte unserer Förderung einerseits auf die Bekämpfung der Not und des Hungers – etwa durch die Beschaffung von Saatgut und die Ausbildung von Kleinbauernfamilien – sowie auf die Unterstützung von nachhaltigen Maßnahmen im Bildungsbereich.
Für die zukünftige Entwicklung braucht es Menschen mit guter Bildung und Ausbildung. MISEREOR unterstützt deswegen die Diözese Rumbek, die in der Grund- und Sekundarschulbildung auf eine lange Erfahrung zurückblicken kann. Inzwischen gibt es in der Diözese elf Grundschulen mit Unterricht bis zur 8. Klasse und drei Sekundärschulen, in denen insgesamt rund 12.600 Mädchen und Jungen von 400 Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet werden.
Ich danke Euch nochmals sehr herzlich für Eure Hilfe und grüße Euch, Eure Lehrerinnen und Lehrer im Religionsunterricht und das gesamte Lehrerkollegium sehr herzlich.

Euer

Thomas Antkowiak
Geschäftsführer