Heppenheimer Pistensäue auf Saalbachs Pisten

Heppenheimer Pistensäue auf Saalbachs Pisten

Abschlussfahrt der neunten Klassen des Starkenburg-Gymnasiums nach Saalbach-Hinterklemm (Starkenburg-Gymnasium).
Die vergangene Woche wird für viele Neuntklässler des Starkenburg-Gymnasiums sicher unvergesslich bleiben: Statt Geschichte, Mathe oder Englisch gab es für die Schülerinnen und Schüler Sonne, Schnee, Berge und Skier. Die Klassen 9a, 9b, 9c und 9d waren mit ihren Klassenlehrern und acht Skilehrern in Saalbach- Hinterklemm auf Abschlussfahrt der Sekundarstufe 1 und hatten dort jede Menge Spaß. Während ein Teil bei tollem Schnee und überwiegend gutem Wetter vom ersten Tag an über die Piste sauste, übte der andere Teil sich am Haushang der Breitfussalm, die seit einigen Jahren auch die Unterkunft für das Starkenburg-Gymnasium ist. Einige, die in der ersten Tagen noch mit Ski und Schuh kämpften, hätten sich sicher kaum vorstellen können, am Ende der Woche die Pisten runterzuflitzen. Völlig begeistert waren sie auf 2000 Meter bei der Erkenntnis: „Und zu Hause hätten wir jetzt Physik!“ Seit 2015 fährt das Starkenburg-Gymnasium nun nach Saalbach-Hinterklemm in Österreich. Die Fahrt schließt an die Skifahrt Sexten an, die man aufgeben musste, weil die Unterkunft geschlossen wurde. Anfänger und Fortgeschrittene fuhren zum Teil auch zusammen. Die Fortgeschrittenen halfen dann den Anfängern, wenn es mal schwierig wurde. Darauf legt man bei der Fahrt großen Wert: Zusammenhalt und soziales Verantwortungsbewusstsein sollen gestärkt werden. Abends wurde gespielt, geschwätzt und Geschichten vom Tag erzählt und die Pistensau des Tages entlarvt. Diese durften dann „zur Sicherheit“ mit einer Warnweste durch den Schnee kurven. Gesund und munter kamen alle Klassen am Freitag Abend wieder in Heppenheim an: „Toll war‘s!“