Ambitionierte Ziele

Ambitionierte Ziele

Auch im Schuljahr 2018/2019 stellt das Starkenburg – Gymnasium Heppenheim wieder eine leistungsorientierte Schulauswahl in der Sportart Handball. Hierfür wurde das Training nach den Sommerferien wöchentlich freitags von 13:30 bis 15:00 Uhr in der Nibelungenhalle wieder aufgenommen.

Somit läuft die schweißtreibende Vorbereitung schon seit über sechs Wochen. Die Schulmannschaft bildet sich schon wie in den vergangen Jahren aus Spierlern und Spielerinnen aus vielen unterschiedlichen Vereinen der Region, wie z.B. dem HC VfL Heppenheim, dem SV Erbach und der HSG Bensheim/Auerbach u.v.m. In den Herbstferien wird eine zweiwöchige Pause eingelegt, um ab Oktober dann die letzten taktischen Mittel an zu gehen. Dies wird unteranderem im Freundschaftsspiel gegen die Landesliga B-Jugend des SV Erbachs und im Freundschaftsspiel gegen den Bundesliganachwuchs der HSG Bensheim/Auerbach erprobt. Weiterhin stehen noch die ein oder andere zähe Trainingseinheit auf dem Programm, in der der Fokus vor allem auf individuellen Ausbildung der Spielerinnen und Spieler liegt. Weiterhin steht der Besuch der Lasertag Arena in Darmstadt und weitere Teamevents auf dem Plan, um als Mannschaft weiter zusammen zu wachsen.

Am 26. Oktober 2018 findet der Kreisentscheid der Wettkampfklasse III statt, an der wir mit einer männlichen sowie weiblichen Auswahl teilnehmen werden. Neben der Hessenmeisterschaft 2017 in der Wettkampfklasse IV und dem erfolgreichen 6. Platz beim letztjährigen Landesentscheid in der Wettkampfklasse III in Offenbach machen auch die zahlreichen weiteren Teilnahmen auf Landesebene Lust auf mehr. Deshalb will das Starkenburg – Gymnasium Heppenheim auch dieses Jahr erfolgreich am weltweitgrößten Schulmannschaftsturnier Jugend trainiert für Olympia teilnehmen. Der ein oder andere Spieler hegt schon ambitionierte Ziele vom Bundesentscheid 2019 in Berlin, dennoch liegt dazwischen noch ein langer und harter Weg, den wir gewillt sind, erfolgreich zu  bestreiten. Doch Trainer, Leon Brüning, ist zuversichtlich: „Wir haben dieses Jahr großes Potential und eine reale Chance, für eine Überraschung zu sorgen. Unser Erfolgsrezept liegt in der mannschaftlichen Geschlossenheit. Darüber hinaus haben wir einige Spieler im Kader, die im Stützpunkttraining des Hessischen Handballverbandes mittrainieren und dementsprechend schon viel Qualität mitbringen.“

In diesem Jahr wurde die Schulmannschaft vom Förderverein des Starkenburg – Gymnasiums Heppenheim aufgrund der vorausgegangen Erfolge mit Trainingsoberteilen gesponsert. Ein weiterer Schritt, um den Stellenwert des Sportes am Starkenburg Gymnasium wert zu schätzen. An dieser Stelle gilt es sich auch noch einmal beim HC VfL Heppenheim, der Stadt Heppenheim und der Nibelungenschule Heppenheim zu bedanken, die es ermöglicht haben, die Nibelungehalle als Trainingsstätte nutzen zu können und somit optimale Rahmenbedingungen zu schaffen.