Aufbruch zu neuen Ufern

Aufbruch zu neuen Ufern

Der Weg aus dem gewohnten Umfeld der Grundschulzeit und die Auswahl einer weiterführenden Schule ist so ein bisschen wie das Verlassen eines sicheren Hafens und die Fahrt in eine scheinbar uferlose aber wenigstens unübersichtliche Zukunft. In diesem Sinne haben interessierte Schülerinnen und Schüler am Tag der offenen Tür im Werkraum des Starkenburg-Gymnasiums kleine Holzschiffe gebaut, angemalt und mit großen Segeln versehen. Der Andrang war enorm und so wurde gesägt, gehämmert, gebohrt und gepinselt bis am Ende eine stattliche Flotte entstanden war. Zum Schluss konnten die Schiffe noch fotografiert werden und da die digitale Bildbearbeitung bekanntermaßen eine Stärke des SGH ist, hier, wie versprochen die bearbeiteten Aufnahmen der Schiffe.