Besuch an der TU Darmstadt

Besuch an der TU Darmstadt

Am 14. März besuchte das Tutorium der E-Phase Biologie mit ihrem Tutor Herrn Koltzsch das Lernlabor Live BioLab – ein gemeinsames Projekt  der TU Darmstadt und der Firma MERCK.

Begrüßt wurden wir vom  Leiter Dr. Guido Klees und seinen Studierenden des Lehramtes Biologie – die Gruppengröße von 16 Schülerinnen und Schülern ermöglichte intensive Partnerarbeit im Lernlabor.

Unter Anleitung der Studierenden begaben wir uns auf die Spuren des Erforscher-Duos der Enzymkinetik: Leonor Michaelis und Maud Menten und der nach ihnen benannten Konstante der halbierten Vmax.

Unter besten räumlichen und apparativen Bedingungen forschten wir mit modernen Methoden (u.a. Photometrische Absorbanz Messung, Zellfraktionierung durch Zentrifugation, Mikroskopie mit 400-facher Vergrößerung und Widergabe auf dem Tablet; wir arbeiteten mit Pufferlösungen, Pellets, Eppis, Falcontubes, gepoolten Rohextrakten und vielen anderen UOs ( undefinierbaren Objekten), die wir aber im Laufe des Tages beherrschen lernten.

In der Mittagspause sorgten die Kartentricks von Jannik Schweden für ebenso großes Erstaunen wie die die gewonnenen neuen Erkenntnisse über Lactose- und Alkoholabbau.

Nach Zusammentragen aller Messergebnisse und dem fitting an Laptops (Passendmachen der z.T streuenden Werte – nicht immer hatte das Pipettieren fehlerlos geklappt, zu viel Daumen-Kraft beim Suchen des Druckpunktes) lag unser Wert dann erstaunlich nah am Literaturwert der Alkoholdehydrogenase.

Zufrieden nach einem arbeitsreichen Tag traten wir den Rückweg mit ÖPNV an, dort handelten wir uns die erste Rüge des Tages ein, weil auf den Tagestickets die Namen der Reisenden fehlten – aber die Kontrolleurin war gnädig und mit sofortigem Nachtrag aller Daten einverstanden.

Das Lernlabor der TU ist eine echte Bereicherung für den Unterricht der Oberstufenbiologie, zumal die interessanten Themen von Q1 – Q4 mit weiteren Labortagen auf uns warten.