Heppenheimer Schüler im Europa-Parlament

Heppenheimer Schüler im Europa-Parlament

Bereits die erste Schulwoche des Jahres 2020 startete für die Schüler des Starkenburg-Gymnasiums sehr spannend. Die elfte Jahrgangsstufe des Heppenheimer Gymnasiums besuchte am 14. Januar das  Europa-Parlament in Straßburg. Zu ihrem Programm im Parlament gehörte ein Gespräch mit einem Mitglied des Europa-Parlaments sowie die Anhörung einer Sitzung des Parlaments im großen Plenarsaal.

Bei dem besagten Mitglied des Europa-Parlaments handelt es sich um Michael Gahler, einen hessischen Europaabgeordneten der CDU, der seit knapp 20 Jahren Mitglied im Europaparlament ist und dabei mehrere hessische Landkreise betreut. Durch das Gespräch mit ihm bekamen die Schüler einen detaillierten Einblick in den Aufbau, die Aufgaben und Ziele des Parlaments. Auch bot sich ihnen die Möglichkeit Fragen an Herrn Gahler zu stellen, welche dieser offen und ausführlich beantwortete. Einige der gestellten Fragen bezogen sich auf das Klima und die Umwelt, wie zu den Bränden in Australien und auch zu künftigen Handlungen der EU zu Umweltthemen. Herr Gahler nahm bei diesen Themen Bezug zu verschiedenen Forschungen, wie von Wasserstoff angetriebenen Autos, und betonte, dass das Thema Umweltschutz im EU-Parlament eine wichtige Rolle spiele. Hauptthema des Gesprächs jedoch war vor allem der Austritt Großbritanniens aus der EU, zu dem Herr Gahler  seine Bedenken äußerte und den Schülern mögliche Folgen des Brexit schilderte.

Dieses Thema spiegelte sich auch in der Sitzung wieder, welche die Schüler von den Zuschauertribünen mitverfolgen durften. Besonders war diese Sitzung zum einen durch die Anwesenheit der Präsidentin der Europäischen Kommission,  Ursula von der Leyen, sowie der Tatsache, dass es sich um die letzte Sitzungswoche der Briten in Straßburg handelte. In der Sitzung wurde die Frage wie es mit den Rechten der  in Großbritannien lebenden EU-Bürgern nach dem Brexit weitergehen solle, lebhaft und in vielen verschiedenen Sprachen diskutiert. Die Schüler folgten der Diskussion interessiert und konnten, durch die Übersetzungen in jede in der EU gesprochenen Sprache, auch den Reden der verschiedenen Abgeordneten lauschen, selbst wenn diese auf Französisch oder Spanisch gehalten wurden.

Dieser gelungene Ausflug ,welcher jedes Jahr von der Politik-Fachschaft des Starkenburg-Gymnasiums organisiert wird, weckte in vielen Schülern politisches Interesse und brachte ihnen die Vielfalt der Politik nahe.

Leonie Jabs und Niclas Wohlfart