Unsere Schule kann auf eine lange, erfolgreiche Tradition als Ausbildungsschule zurückblicken. Jährlich werden dem Starkenburg-Gymnasium an zwei Terminen im Schuljahr, dem 1. Mai und dem 1. November, durch das Studienseminar für Gymnasien Heppenheim Studienreferendarinnen und Studienreferendare, genannt Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst (=LiV), zugewiesen. Momentan absolvieren fünfzehn LiV in den Fächern Deutsch, Englisch, Latein, Französisch, Geschichte, PoWi, Erdkunde, Mathematik, Biologie, Chemie, Physik, Informatik und Sport für 21 Monate den unterrichtspraktischen Teil ihrer Ausbildung am Starkenburg-Gymnasium. Ausgesprochen erfreulich ist, dass viele unserer ehemaligen LiV gerade in den letzten Jahren nach bestandener Zweiter Staatsprüfung als „bestallte“ Lehrkräfte an unserer Schule bleiben und sich auf diese Weise weiter für Schülerinnen, Schüler und Schule engagieren konnten

Schulleitung und Kollegium freuen sich darüber, Ausbildungsschule sein zu können, und schätzen die Zusammenarbeit mit dem Studienseminar und den jungen Kolleginnen und Kollegen ebenso, wie das Studienseminar die Zusammenarbeit mit dem Starkenburg-Gymnasium als bewährte Ausbildungsschule schätzt. Schon traditionsgemäß zählt die Schule eine Reihe von Ausbilderinnen und Ausbildern zum Kollegium, genannt seien aktuell Frau Dieter und Frau Pullmann-Berndt, die mit einem Teil ihres Stundendeputats am Starkenburg-Gymnasium unterrichten und den Kontakt zum Studienseminar in besonderer Weise herstellen. So geben sie beispielsweise theoretische Impulse aus Allgemeinpädagogik bzw. Fachdidaktik im Rahmen von Fachkonferenzen oder Fortbildungsveranstaltungen weiter und unterstützen auf diese Weise Kolleginnen und Kollegen auf neuen, aber auch bewährten pädagogischen Wegen.

Es sind aber v.a. die LiV, die, angeregt durch die Arbeit in den fachdidaktischen und den allgemeinpädagogischen Seminaren, neue Gedanken hinsichtlich eines kompetenzorientierten Lehrens und die Selbständigkeit der Schülerinnen und Schüler fördernden Lernens in die Schule hineintragen und auf diese Weise Schulentwicklung mittragen.

Unverzichtbar sind unsere LiV als Begleitpersonen im Rahmen von Exkursionen, Lehrausflügen und Klassenfahrten und nicht zuletzt selbstverständlich als wertvolle unterrichtende Lehrkräfte, decken sie mit ihren je nach Ausbildungsstand abzuleistenden und größtenteils eigenverantwortlich zu erteilenden Unterrichtsstunden doch einen nicht geringen Teil des Unterrichts ab. Die Schulleitung unterstützt die Studienreferendarinnen und Studienreferendare in organisatorischen und pädagogischen Belangen, begleitet ihre Ausbildung und ist ihren Einsatzwünschen, die oft mit besonderen Anforderungen der Ausbildung verbunden sind, gegenüber aufgeschlossen.

Gerade von der Profilbildung her als Medienschule eignet sich das Starkenburg-Gymnasium in besonderer Weise als Ausbildungsschule. Den Studienreferendarinnen und Studienreferendaren werden mit dem Einsatz von Notebooks im Unterricht und interaktiven Tafeln vielfältige Experimentierfelder im Unterricht geboten, die mit dem Umbau/Neubau der Schule noch zusätzliche Erweiterung erfahren haben.

Einen unschätzbaren Anteil an der Ausbildung haben die Kolleginnen und Kollegen, die als Mentorinnen und Mentoren die LiV betreuen. Deren Tätigkeit ist mit ausgesprochen hohem zeitlichen Aufwand und persönlichem Engagement verbunden. An unserer Schule gestaltet sich die Zusammenarbeit zwischen Mentorinnen und Mentoren und LiV in der Regel sehr harmonisch. Die im Unterricht erfahrenen Kolleginnen und Kollegen begleiten die Studienreferendarinnen und Studienreferendare verantwortungsbewusst, kritisch und konstruktiv auf dem Weg vom reflektierenden zum reflektierten Praktiker, ermöglichen ihnen im Unterricht notwendige Spielräume und geben wertvolle Rückmeldungen und Ratschläge. Sie erhalten aber auch gleichsam im Gegenzug wiederum durch die von den LiV geschaffenen Lernarrangements oft Anregungen für die Gestaltung des eigenen Unterrichts.

Betreut werden die LiV an der Ausbildungsschule von Seminarseite im „Schulseminar“, das von Frau Ch. Pullmann-Berndt geleitet wird. Als Ausbilderin am Studienseminar und am Starkenburg-Gymnasium seit vielen Jahren unterrichtende Lehrerin berät sie die LiV in allen Fragen, die Schule und Seminar betreffen, hält den Kontakt zur Ausbildungsschule, ist Ansprechpartnerin für die LiV und besucht diese im Unterricht.